Étienne Gillig
Französischer Schauspieler spricht fließend Deutsch
            Telefon (089) 26 94 97 94                  Mobil   (0171) 831 66 60                  eMail e@gillig.tv

l
Archiv meiner Bühnenprogramme:




caFe slOw MotiOn

CaFe slOw MotiOn ist eine Theaterperformance für alle, die oft zu schnell sind.
Für alle, denen es nicht schnell genug geht. Für alle, die sich mehr Zeit für schöne
Dinge im Leben wünschen. 

Premiere: Mittwoch, 16. November 2016 um 20 Uhr im Eine Welt Haus München.

Mit Étienne Gillig, Manuel Kröger, Io Arnold, Hans-Jürgen Greisinger, Waltraut Borchmann, Karlo Knorr, Nikolai Skakowski, Katrin Mayer, Farshad Naeybkhel,
Korbinian Schwertl, Birgit Amende.

Text und Regie: Julia Niewoehner 

Kartenbestellung telefonisch unter 0163 - 249 68 11 oder per E-Mail an: cafesmotion@gmail.com





>>>> Download Flyer <<<


     
 




Bayerische Landesausstelung Napoleon 30.04. - 31.10.2015







Comedy-Club-Munich

Étienne Gillig in Aktion

Etienne war zum ersten Mal beim Comedy Club Munich auf der Bühne. Seine Erfahrungen mit der deutschen Kultur nach seiner Übersiedlung von Frankreich nach Deutschland haben alle zum Lachen gebracht.

Étienne Gillig im Comedy-Club-Munich

Hier geht es zum Video!

         



Lesung VHS Puchheim

Donnerstag, 7. Mai 2015 

"70 Jahre Befreiung vom Nationalsozialismus"

Lesung, Historikergespräch und Musik
Wir freuen uns auf Sie!

19:30 Uhr im Bürgertreff, Einlaß: 19:00 Uhr, Abendkasse € 8. Vorverkauf € 8 - nur persönlich zu den Servicezeiten Mo-Do 9-11, Do 16-18 Uhr oder über www.vhs-puchheim.de.
Reservierungen per E-mail sind leider nicht möglich.
Der Saal im Bürgertreff Puchheim ist barrierefrei erreichbar.

Mehr Details zur Lesung finden Sie >> hier <<

Lesungen zur Aktion "Bücher aus dem Feuer" 2015

Sonntag, 10. Mai 2015 von 12:00 bis 14:00 Uhr
Bücherlesung auf dem Odeonsplatz in München

Gerhard Schmitt-Thiel und das Paul-Klinger-Künstlersozialwerk e.V. zusammen mit der Mohr-Villa Freimann und dem Kulturreferat der LH München laden auch in diesem Jahr zu einer Lesung gegen das Vergessen, zu Erinnerung und Mahnung ein. Hintergrund: In vielen deutschen Universitätsstädten wurde am 10. Mai 1933 „undeutsches Schrifttum“ verbrannt. 

Diese Kampagne „Wider den undeutschen Geist“ war vom „Hauptamt für Presse und Propaganda der Deutschen Studentenschaft“ vorbereitet worden. 

Unter Beteiligung von Rektoren und Professoren verbrannten auf riesigen Scheiterhaufen die Bücher von Thomas Mann, Heinrich Heine, Heinrich Mann, Erich Maria Remarque, Bertolt Brecht, Erich Kästner, Kurz Tucholsky, Carl von Ossietzky, Karl Marx, Sigmund Freud und vielen anderen mehr.

Jeder ist eingeladen mitzulesen. 

Étienne Gillig liest um 13:45h

Anmeldung bei Gerhard Schmitt-Thiel: 0171 350 24 62

Alle Termine zur Aktion " Bücher aus dem Feuer" zum 
82. Jahrestag der Bücherverbrennung vom 10. Mai 1933